Wohngelderhöhung…


Das mag für viele toll klingen, ist aber nur ein Tropfen auf dem heissen Stein.

Warum?

  1. Die Preise werden weiterhin aufgrund fadenscheinigen Ausreden steigen.
  2. Da wirft der Staat wieder mit Geld um sich statt das wirkliche Problem direkt und schonungslos an der Wurzel zu packen!

Wo sitzt das Problem?

Ganz einfach. Es sind die Energiekonzerne die die Preise immer weiter in ungeahnte Höhen treiben. Meist gerne auf der Grundlage das der Ölpreis steigt. In Wirklichkeit werden die Preise nur erhöht damit genug Mittel bereitstehen um Aktionären, Lobbyisten und den Vorstandsvorsitzenden die Taschen füllen zu können.

Klar dürfen die Energiekonzerne ihre Position vertreten, aber zu welchem Preis? Klar haben auch Firmenvorstände ein Recht auf angemessene Entlohnung ihrer Arbeit. Zu jedem Preis? Was ich von Aktionären halten soll weiss ich immernoch nicht.

Das Kartellamt sollte mal mit der Lupe über die Zahlen gehen. Aber so wie es aussieht, werde auch ich nicht mehr erleben, das das Ende der Samthandschuhen von Regierung und Kartellamt gegenüber der Wirtschaft eingeläutet wird.

Hizuro