Ölpreis und Trugschlüsse…


Natürlich muss ich auch mal was zu dem Dauerthema Ölpreis etwas schreiben. In der Halbzeit des Spiels Spanien gegen Italien, sah ich mir die Nachrichten auf ZDF an.

Die Ölscheichs haben völlig Recht, wenn sie sagen das es nicht viel bringt die Förderquoten zu erhöhen. Stimmen von Politikern besagen, man müsse Energie sparen. Dann könnte der Preis auch irgendwann fallen.

An diesem Punkt muss ich aber sagen das es mit Energiesparen nichts als heisse Luft ist. Das Hauptproblem am höhen Ölpreis sind nur die Spekulanten und wenn man denen nicht eindeutig ein Bein stellt, wird der Preis für ein Barrel nicht nur 100 oder 150 Dollar überschreiten sondern auch 200 und mehr.

Die Spekulanten versuchen vorsätzlich auf Kosten der Weltwirtschaft am Öl zu bereichern. Ob man Öl vom freien Rohstoffmarkt ausschließen sollte? Leicht wäre es auf keinen Fall durch zu setzen. Aber notwendig.

Die Förderquoten sollten sich am Verbrauch orientieren. Dann würde eine Einsparung sich positiv auf die Verfügbarkeit in der Zukunft auswirken. Rauchen verkürzt das Leben, Öl-Spekulanten zerstören Ölreserven was Prognosen immer weiter verkürzt. Wenn ein Spekulant mehr Geld machen kann indem er künstlich eine Verknappung herbeiführt, er wurde es tun!

Spekulanten ist Geld mehr Wert als Menschenleben oder die Zukunft der Menschheit!

MfG Hizuro