Bahn-Gauner-Vorstand…


Das sich Mehdorn mehr Geld in seine eigene Tasche wünschte war mir schon lange klar. Das er aber so gierig war es gleich mit dem Börsengang zusammen zu legen, hatte ich nicht bedacht.

Heute hör ich aber auch schon, dass der Börsengang in diesem Jahr vielleicht doch nicht zu schaffen sei und damit auch die Auszahlung der millionenschweren Sonderbonies an die Vorstandsmitglieder.

Da freu ich mich natürlich. Würde mich aber weitaus mehr freuen, wenn nun endlich gegen Mehdorn und den Rest des Vorstands mit aller Härte durchgegriffen wird. Was das heissen soll? FRISTLOSE KÜNDIGUNG!

Besonders die Briefe an Tiefensee, mit Anmerkungen was Mehdorn nicht haben möchte, wäre für jeden vorgesetzen ein Grund für eine solche Maßnahme. Das Mehdorn damit durchkommen soll ist nicht richtig.

Die Presse unterstellt Tiefensee, er hätte schon vor der Unterzeichung auch von diesen Punkt gewusst. Sollte es tatsächlich so sein, wäre auch Tiefensee nicht mehr haltbar. Würde aber auch passen, wenn man gedenkt, dass Tiefensee sich schon vorher von Mehdorn auf der Nase rumtanzen ließ.

MfG Hizuro